3 Ideen wie Du am Tag des Waldes Bäume pflanzen kannst

Mit den FUTURE STORIES Produkten kannst Du am Tag des Waldes Bäume pflanzen

Warum gibt es den Tag des Waldes? 

Der Tag des Waldes wurde 1971 von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen als Reaktion auf die globale Waldvernichtung ins Leben gerufen. Und mal ehrlich: Vergleicht man die Situation von damals mit der heutigen, wird klar, dass sich die Lage nicht wirklich verbessert hat. Das Gegenteil ist eher der Fall: Laut WWF werden jährlich 13 Millionen Hektar Wald abgeholzt, um Anbaufläche für Soja, Palmöl oder Futter für Nutztiere zu gewinnen. Somit wird die eigentliche Klimafunktion der Wälder zerstört. Schließlich sind sie gigantische Kohlenstoffspeicher und sorgen für das Gleichgewicht der Atmosphäre. Werden diese gerodet, werden CO2-Emissionen freigesetzt und Lebensräume verschiedenster Pflanzen- und Tierarten langfristig zerstört. Eine Lösung, um die Wälder zu retten und der Rodung entgegenzuwirken, lautet: Bäume pflanzen. Wie auch Du aktiv mithelfen kannst, liest Du im nächsten Abschnitt. 

3 Ideen um am Tag des Waldes Bäume zu pflanzen 

Nimm’ an regionalen Aufforstungs-Aktionen teil 

Good News: Um Bäume in der Natur zu pflanzen, benötigst Du keinen eigenen Garten. Stattdessen kannst Du einfach an regionalen Aufforstungs-Aktionen teilnehmen und Bäume dort pflanzen, wo sie und freiwillige Helfer:innen auch wirklich gebraucht werden. Denn nicht nur junge Bäume sind im Wald oft Mangelware: Auch das Forstpersonal hat sich in den letzten 25 Jahren um die Hälfte halbiert. Falls Du also voller Tatendrang bist, kannst Du im Internet nach Baumpflanz-Aktionstagen suchen und Dich dafür anmelden. Gesunde Bewegung, frische Luft und gute Karmapunkte sind garantiert!      

Pflanze Bäume mit FUTURE STORIES 

Bäume pflanzen geht aber auch ohne sich dafür die Hände schmutzig zu machen - ganz im Gegenteil: Mit Seife, Duschgel und Shampoo von FUTURE STORIES kannst Du nicht nur richtig viel Plastikmüll sparen, sondern auch Bäume pflanzen - und das bequem per Klick von zuhause aus. Denn für jedes verkaufte Pflegeprodukt pflanzen wir einen Baum in Kooperation mit der Non-Profit-Organisation Eden Reforestation Projects. Eden hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wälder weltweit aufzuforsten, um so gleichzeitig Arbeitsplätze zu schaffen, Ökosysteme zu schützen und den Klimawandel zu bekämpfen. Mit anderen Worten: So konnten in 280 Projekten in 10 Ländern 977 Millionen Bäume gepflanzt und 14.800 Mitarbeiter:innen fair bezahlt werden. Mit Deinem Kauf bei FUTURE STORIES sorgst Du also für weniger Plastikmüll und mehr Bäume auf unseren Planeten. Und das am Tag des Waldes und an den restlichen Tagen im Jahr. Doch das war noch längst nicht alles. Mehr zu unserem Impact findest Du hier

Nutze nachhaltige Suchmaschinen

Der Alltag ohne Suchmaschinen wie Google, Bing und Co ist nicht mehr wegzudenken. Doch hast Du gewusst, dass Du mit jeder Suchanfrage, die Du quer durch das Internet jagst, CO2-Emissionen ausstößt und so den Klimawandel eigentlich weiter vorantreibst? Und genau dieses Problem versucht das Unternehmen hinter der Suchmaschine Ecosia zu lösen. Denn bei Ecosia werden die Server, die für die Nutzung der Suchmaschine dienen, mit Ökostrom betrieben. Zusätzlich werden die Einnahmen, die durch Suchanfragen bzw. Anzeigen entstehen, in den Klimaschutz investiert. So trägst Du mit jeder Suchanfrage dazu bei, einen Baum zu pflanzen. Der Erfolg des Unternehmens spricht für sich: Mittlerweile zählt die Suchmaschine 20 Millionen Ecosia-Nutzer:innen und mehr als 167 Millionen gepflanzte Bäume weltweit. Also setz bei Deiner nächsten Suchanfrage mal auf Ecosia statt Google. Die Umwelt wird es Dir danken.

Fazit

Bäume pflanzen ist oft leichter gesagt als getan. Diese Ideen zeigen Dir aber, wie Du auch ohne Garten direkt oder indirekt dazu beiträgst, mehr Bäume zu pflanzen und dabei helfen kannst, den Planeten am Tag des Waldes (und darüber hinaus) ein kleines bisschen grüner zu machen.

Quellen: wwf.de; edenprojects.org; ecosia.org


0 Kommentare

Kommentieren

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen.